von Franz Holick
25.07.2019

Leo BerkefeldLeo Berkefeld mit seiner Frau Elli 1999 in Weinheim im Alter von 89 JahrenDer gebürtige Frankfurter ( * 03.11.1910, † 21.08.2006 ) war Maler von Beruf und gestaltete nach dem Krieg viele Innenausstattungen und Schaufenster in Neu-Isenburg. Die Schwarze Elf verdankt ihm viele ihrer Bühnendekorationen und Umzugswagen. In den Anfangsjahren der Schwarzen Elf malte und zeichnete er außerdem für die Programmhefte, erstellte Anzeigenvorlagen und Plakate.

Er entwarf unser Wappen und malte und gestaltete die Bühnenbilder von 1960 bis 1975. Da er 1974 schon in Weinheim wohnte, haben wir ihm die Platten für die Rückwand des Bühnenbildes gebracht, die er dann mit Clowns bemalte. Wir holten die bemalten Platten ab, montierten sie - es passte alles. Sein letzter Wohnort war Grasellenbach, wo er dann 2006 verstarb.

Am 17.07 2019 wurden einige seiner Werke im Rahmen einer Pressekonferenz an das Neu-Isenburger Stadtarchiv übergeben. Insbesondere Arbeiten, die Leo im Rahmen der 300-Jahrfeier Neu-Isenburgs erstellt hatte.
Hier geht's zum Artikel der Offenbach-Post


 

Eine Auswahl seiner Arbeiten für die Schwarze Elf
(weitere Arbeiten in unserer gedruckten Chronik Teil 1, 1959-2003)

 

Unser Wappen

  • SW11-Wappen

 Bühnen

  • Buehne1960
  • Rueckwand-Zelt_Fronleichnam-Hl.Kreuz

Wagen

  • LumoWagen1982-01
  • LumoWagen1982-02

  • LumoWagen1982-03

Programmheft

  • Mittelseite-Programmheft1966

Anzeigen

  • Anzeige_Baehr
  • Anzeige_Hohner

  • Anzeige_Lamberth
  • Anzeige_Walz

Plakate

  • Plakat1963

Sonstiges

  • Auf ihr Wutze

 

Arbeiten für die Stadt Neu-Isenburg

  • FH_LB_NI_01
  • FH_LB_NI_02

  • FH_LB_NI_03